Sydney

Von der Strafkolonie zum Sehnsuchtsort

Katja Klammer

Eigentlich sollte die erste britische Kolonie in Australien nur eine Kolonie für Strafgefangene werden. Heute gehört Sydney jedoch zu den Städten mit der weltweit höchsten Lebensqualität. Sie ist eine multikulturelle Metropole mit herrlichen Stränden vor der Haustür, Kultur, Architektur und idyllischen Parkanlagen. Es ist die größte Stadt Australiens und gilt vielen als dessen heimliche Hauptstadt.

Sydney und seine Sehenswürdigkeiten

Das wohl bekannteste Wahrzeichen Sydneys ist das weltberühmte Opera House am Hafen. Dessen extravagante Architektur mit dem markanten Dach zählt zu den meistfotografierten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Architekt des Opernhauses ist der Däne Jørn Utzon.

Der Hafen birgt noch ein weiteres Wahrzeichen der Stadt, die Sydney Harbour Bridge. Sie führt über den Port Jackson und bietet einen herrlichen Blick über den Hafen und das Sydney Opera House. Die Brücke wird seit 1932 betrieben und ist eine der weltweit längsten Bogenbrücken.

harbour_bridge Englisch - Sydney - Spracheninstitut Universität Leipzig
Die Harbour Bridge
© Panthermedia/lovleah (YAYMicro)

Wer den Trubel am Hafen hinter sich lassen möchte, sollte den Botanischen Garten, den Royal Botanic Garden, besuchen. Er wurde 1816 eröffnet und ist der größte botanische Garten in Sydney. Er bietet auf 30 Hektar Fläche u. a. einen Rosengarten, ein tropisches Gewächshaus und einen orientalischen Garten.

sydney_ Englisch - Sydney - Spracheninstitut Universität Leipzig
Karte von Sydney

Im Zentrum Sydneys steht das Queen Victoria Building. Es ist im viktorianischen Stil erbaut und das älteste Kaufhaus der Stadt. Die vielen Läden laden zum Stöbern ein und für manch einen ist es das schönste Einkaufszentrum überhaupt.

Nur wenige Kilometer vom Zentrum entfernt befindet sich ein weiteres Highlight der Stadt, der weltbekannte Bondi Beach. Durch die fantastische Brandung ist der Strand bei Surfern äußerst beliebt. Er ist jedoch „nur“ einer von vielen Stränden Sydneys, wie z. B. auch der bekannte Manly Beach.

skyeline Englisch - Sydney - Spracheninstitut Universität Leipzig
Die Skyline von Sydney
© Panthermedia/anan kaewkhammul

Für den besonderen Überblick über die Stadt bietet sich der Sydney Tower an. Es ist das höchste Gebäude der Stadt und hat eine wunderbare Aussichtsplattform.

Sydney und seine Sprachen

Als Ziel vieler Einwanderer aus aller Herren Länder ist Sydney heute multikulturell. Das spiegelt sich z. B. auf den Speisekarten der Stadt, aber auch in den vielen Sprachen. Ein großer Teil der Einwohner ist nicht in Australien geboren. Sie stammen u. a. aus China, Südostasien, Großbritannien und Neuseeland. So gehören Mandarin, Kantonesisch, Arabisch und Griechisch zu den häufigsten Sprachen nach Englisch, welche die Menschen zu Hause sprechen. Daneben leben in Sydney nach wie vor Aborigines.

m_panthermedia_26103331 Englisch - Sydney - Spracheninstitut Universität Leipzig
Die Oper von Sydney - © Panthermedia/Lim Yongtick
FaLang translation system by Faboba

Mehr Wissenswertes