Foto: Ute Mann (Eigenes Foto)

Rezepte für die Ferien

Jambalaya

Dr. R. Mann

Das Gericht kommt aus der kreolischen Küche in Louisiana. Diese Küche stellt eine Mischung aus französischen, spanischen und afrikanischen Einflüssen dar. Von den Franzosen kam die Vorliebe für frisches Gemüse (v.a. Paprika und Staudensellerie) und Meeresfrüchte, von den Spaniern kamen die Würste und der Schinken und von den afrikanischen Sklaven die Gewürze.

Das folgende Rezept ist selbst erprobt und leicht abgewandelt.

Zutaten:

  • 1 grüne Paprika gewürfelt
  • 3 Stangen Staudensellerie gewürfelt
  • 5 EL Öl
  • 1 mittlere Zwiebel gewürfelt
  • 4 Zweige frischer Thymian
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 g gekochter Schinken in Würfeln
  • ½ scharfe Chorizo-Wurst in Scheiben
  • 850 ml geschälte Tomaten (grob gehackt)
  • je 1 Prise gemahlene Nelken, gemahlener Koriander und gemahlener Kreuzkümmel
  • 2-3 frische Chilies (fein gehackt)
  • Tabasco-Sauce (nach Belieben)
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Tüte Reis
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 8-10 Riesengarnelen

Zubereitung:

  • Zunächst grüne Paprika, Zwiebel und Staudensellerie im Öl anrösten. Zum Schluss das Tomatenmark mit rösten.
  • Schinken und Wurst zugeben und kräftig anbraten.
  • Gehackte Tomaten, Thymian und Gewürze zugeben und weiter kräftig kochen lassen. Das Gericht wird umso aromatischer, je länger man Geduld an dieser Stelle hat.
  • Reis zugeben und Brühe angießen. Bei sanfter Hitze köcheln, bis der Reis fast gar ist. Die Garnelen auf den Reis legen und Deckel auflegen. Noch etwa 10 Min ziehen lassen, bis die Garnelen gar sind. Bei Bedarf salzen und pfeffern. 
m_jambalaja Französisch - Rezepte für die Ferien - Spracheninstitut Universität Leipzig
Foto: Ute Mann (Eigenes Foto)
FaLang translation system by Faboba

Mehr Wissenswertes