Beaujolais nouveau arrivé

Der Kult um den umstrittenen Franzosen

Jedes Jahr am dritten Donnerstag im November ist es soweit: Der neue Beaujolais primeur trifft ein und wird in so manchem Lokal gekostet und gefeiert. Dabei ist dieser Tropfen unter Kennern durchaus umstritten.

Das Anbaugebiet des Beaujolais befindet sich nördlich von Lyon und am südlichen Rand Burgunds. Eigentlich sind es zwei Anbaugebiete. In dem einen werden die berühmt-berüchtigten Beaujolais primeurs angebaut, in dem anderen die qualitativ hochwertigeren Beaujolais village.

Der Beaujolais wird aus der Gamay-Traube hergestellt, die für die Produktion der hochklassigen Burgunder nicht zugelassen ist. Somit zählt der Beaujolais an sich schon nicht zu den Spitzenweinen Frankreichs. Daher überlegten die französischen Winzer schon immer, wie sie auch Weine, die qualitativ gegenüber den Spitzenprodukten Bordeaux, Bourgogne oder Châteauneuf-du-Pape eher im Abseits stehen, gut vermarkten können.

Im Jahr 1951 kam die zündende Idee. Die Beaujolais-Winzer bekamen eine Genehmigung, ihren Wein schon im Jahr der Herstellung zu verkaufen. Ursprünglich wurde der neue Beaujolais (Beaujolais nouveau, besser Beaujolais primeur) im Dezember verkauft. Dann wurde das Verkaufsdatum auf den 15.11. und schließlich generell auf den dritten Donnerstag im November gelegt.

Dabei gibt es allerdings ein Problem: Eigentlich kann ein Wein gar nicht in so kurzer Zeit reifen. Daher musste künstlich etwas nachgeholfen werden. Dies verleiht diesem Wein ein unverwechselbares pralles und fruchtiges Bukett, das man nur lieben oder hassen kann. Böse Zungen behaupten auch, dass er Kopfschmerzen und Sodbrennen verursachen soll.

Nächstes Problem: Der Wein hält sich nicht so lange wie andere Weine. Deshalb muss er schnell getrunken werden. Dafür sorgen dann die vielen Events in Cafés und Kneipen bzw. die Marketingaktionen in den Supermärkten.

Um aber abschließend dem Beaujolais Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, sei erwähnt, dass es neben dem primeur ja auch noch den eigentlichen Beaujolais village gibt, der von wesentlich besserer Qualität ist. 

Und hier abschließend nun ein Link zu einem kritisch-liebevollen Artikel in der FAZ

 

 

m_beaujolais Beaujolais nouveau arrivé - Spracheninstitut Universität Leipzig
© PantherMedia / ghouliirina
FaLang translation system by Faboba

Mehr Wissenswertes