© Panthermedia/Givaga

Im Porträt

Ungarn

Katja Klammer

Mit Ungarn sind vor allem als Reiseland viele romantische Besonderheiten verbunden: die schier endlose Puszta, Heilquellen, kräftiger Kesselgulasch mit Paprika, gefüllte Palatschinken, der berühmte Weißwein aus Tokaj, Musik und Tanz und die Sonne über dem Balaton.

balaton Ungarisch - Im Porträt - Spracheninstitut Uni Leipzig
Balaton
© PantherMedia / padebat (YAYMicro)

Die Naturlandschaft selbst bildet eine der Sehenswürdigkeiten des Landes. Ungarn wird durch die beiden Flüsse Donau und Theiß unterteilt. Im Westen der Donau liegt Transdanubien mit seiner hügeligen Landschaft und dem Balaton. Er ist als warmer Binnensee ein beliebtes Ziel. Östlich der Donau erstreckt sich im Norden das Bergland mit Thermalquellen, Höhlensystemen und der Weinregion Tokaj. Im Osten der Donau breitet sich außerdem die weite Puszta aus.

puszta Ungarisch - Im Porträt - Spracheninstitut Uni Leipzig
Puszta
© PantherMedia / Zdeněk Malý

Eine weitere Besonderheit Ungarns ist die Sprache. Sie gehört innerhalb der uralischen Sprachen zum finno-ugrischen Zweig. Ungarisch ist damit eine der wenigen nicht-indogermanischen Sprachen in Europa.

Zahlen und Fakten:
Flagge: flagge_3 Ungarisch - Im Porträt - Spracheninstitut Uni Leipzig
Offizieller Name: Magyarország
Staatsoberhaupt: Staatspräsident, Wahl alle 5 Jahre
Amtssprache: Ungarisch
Hauptstadt:  Budapest
Weitere große Städte: Debrecen, Szeged, Miskolc, Pécs, Nyíregyháza
Einwohner: ca. 9,88 Mio
Fläche: 93030 km2
Nationalfeiertag: 20. August
Währung: Forint (1 EUR = ca. 312 HUF) 
Ungarn Ungarisch - Im Porträt - Spracheninstitut Uni Leipzig
Karte von Ungarn
Eigenes Bild. Erstellt mit QGis
m_panthermedia_25938714 Ungarisch - Im Porträt - Spracheninstitut Uni Leipzig
Kettenbrücke in Budapest
© Panthermedia/Givaga
FaLang translation system by Faboba

Mehr Wissenswertes